Lyrik

Hier ein paar Beispiele für Lyrik die ich schreibe und in einem Buch 2008 veröffentlicht habe.

Themengebiet Lyrik Hörspiel
Liebe Nachwirkung

Stunden sind es her, ich komme nicht zur Ruh,
Mundwinkel steigen auf, ein Lächeln ist geboren
Doch das Lächeln schwimmt in Unsicherheit
Was denkst Du, was fühlst Du?

Da ist diese Fröhlichkeit und Sonnenscheinstimmung
Der Bauch, er ziept und steht nicht mehr still
Ich wünschte, dieser Schmetterling würde mich nie verlassen
Auf der Haut kribbelt es und in mir wärmt es

Schlaf werde ich keinen finden, aber träumen werde ich
Die Augen geschlossen, sehe ich ein Gesicht
Es ist Deins, mit einem sympathischen Lächeln
Zeit ist es her, eine Umarmung zum Abschied
Öffne ich die Augen nicht, löse ich Sie nicht

 

Natur Es ist Nacht

Es ist Nacht, der Herr hat die Erde so Dunkel gemacht
Ich wandere des Weges zwischen Bäumen und Sträuchern
Der Wind er haucht mir zart und sanft ins Gesicht,
er lässt mich nicht zittern, auch schaudern nicht.
Hüllt mich in ein warmes Gewand von Liebe und Licht.

Aus den Wolken herunter fallen Tropfen der Erleichterung,
Man schwebt am Boden auf der Höhe der Sterne,
fühlt sich eins mit dem Wind und den Tropfen zugleich.
Jeder Tropfen ist ein Kuss, jeder Wind eine Umarmung
Die Natur hält einen im Arm wie die Mutter Ihr Kind.

 

Liebe Die Klippe

Der Gedankengang, von Stock auf Stein
Er wird in Zukunft nicht leichter sein
Ein Falscher Schritt, bringt großes Übel
Denn eine Seite birgt den tiefen Fall

Doch ist man dort eine Zeit lang gestiegen.
Ohne den Mut, das Abenteuer zu wagen
Wird es keine Erklimmung geben.

Die Liebe ist wie ein Berg,
Der Gipfel eine Erlösung
Der Sturz eine tiefe Trauer

Nur wer das Risiko der Trauer wagt,
kann den Gipfel auch erklimmen.

 

Liebe
Mit Dir
Das Lächeln erstreckt sich, über das ganze Gesicht
Ich habe Dich gehört
Im Bauch fliegen die Schmetterlinge umher
Ich habe an Dich gedacht
Eine Gänsehaut überzieht meine Haut
Ich habe Dich berührt
Glücklich und zufrieden wandere ich umher
Ich habe mein Leben mit Dir
 
Sinnlichkeit Berührungen

Meine Finger gleiten sanft über deine Haut,
wie ein Windhauch der deine Wangen streichelt.
Die Fingerkuppen sind warm und zart,
hinterlassen wärmende Inseln.

Nähere mich mit den Lippen den stehenden Nackenhaaren,
lasse Sie wie ein Kornfeld an meinen Lippen entlang fließen.
Presse die die glühenden Kissen des Mundes auf deine Haut.
Ein glühender Fluss durchströmt deinen Körper

Du schließt die Augen, meine Lippen öffnen sich,
die Spitze meiner Zunge, umkreist die Druckpunkte meiner Lippen,
ziehen eine Linie vom Nacken zum Hals,
führen hoch zu deinem Ohr.

Du spürst den heißen Atem an deinem Ohrläppchen,
die Luft umhüllt wohlfühlend dein Ohr
Langsam aber sicher bilden sich Worte.
Du hörst die Musik meines Herzens

Ich will Dich

 

Lebensweisheiten
Ziele
Stein um Stein baut es sich auf.
Immer wieder sage ich mir,
mit der Vision des zu erreichenden Ziels vor Augen.
Stein um Stein.
Mit dem Selbstvertrauen aus dem Wissen,
es irgendwann zu schaffen
Die Zeit ist ein Helfer, einzig vom Tod kann man ei
ngeholt
werden.
Ein Sprung ist nicht möglich denn,
ein jeder Schritt muss nach einander getan werden.
Dieses zu begreifen ist schwer.
Doch man kommt nicht umher.

Wer einen Blick ins Buch werfen möchte, kann dies über Amazon tun:

Link zum Buch